Ich bin 1978 in Wiesbaden geboren.

Mein Interesse an der Musik begann mit sieben Jahren in der Grundschule. Das Notenlesen erlernte ich sehr schnell und meine Klavieraffinität war damals schon kaum zu verleugnen. In den Jahren ab ca. 1990 begann mein autodidaktisches Lernen des Klavierspiels von Klassischer Klavierliteratur, aber auch Rock- und Popsongs. Das entwickelte sich weiter bis hin zum nach Gehör spielen von Melodien und Harmonien damals aktueller Songs und auf dem Klavier.

Ich hatte sieben Jahre Klavierunterricht an der Wiesbadener Musik- und Kunstschule (das aus dem ehemaligen Wiesbadener Konservatorium hervorging). Ich besuchte Kurse zur Musiktheorie (Harmonielehre, Dreiklänge und Umkehrungen, Verbindung von Akkorden) und entschied mich für den Musik Leistungskurs am Carl-v.-Ossietzky Gymnasium Wiesbaden und behandelte dort Themen wie Formen der Musik (Fuge, Sonatenhauptsatzform), Sinfonische Musik (Formbestimmung, Motiv- und Themenbeschreibung, Grundlagen der Harmonielehre) und Musik des 20.Jahrhunderts. Weiterer Einfluss auf das Songwriting hatte der Besuch der Jazz- und Popharmonielehre und der Kompositionswerkstatt an der Wiesbadener Musik- und Kunstschule.

Ich nahm an Konzerten mit klassischen und Eigenkompositionen in der Zeit von 1995 - 2003 an der Wiesbadener Musik- und Kunstschule, aber auch am Carl-v.-Ossietzky Gymnasium teil.

Die 14 klassischen Klavierkompositionen entstanden in der Zeit von 1993 - 1996. Sind sind mittlerweile alle bei Youtube online. Das Songwriting begann 1996 und hält bis heute an. Seit 1996 enstanden vier Alben und über 50 Songs.

Ende 2009 und Anfang 2010 entstand das Album Up Again im professionellen Musikstudio.

Mein generelles Lebensspektrum ist neben der Musik sehr breit aufgestellt. Durch mein Studium des Chemieingenieurwesens habe ich mich intensiv mit Naturwissenschaft (Physik, Chemie, Biologie) auseinandergesetzt.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens in der Pubertät lies mich im Bereich der Religion, Ethik und Philosophie abgleiten.

Heute beschäftige ich mich mit der Politik, Weltgeschehen und der Frage nach der Verbesserung der Lebensbedingungen für alle Menschen.

Ferner interessiere ich mich noch für Astronomie und Himmelsbeobachtung.

Da die Naturwissenschaft an der Fachhochschule mir nicht als Beruf näher kam, habe ich mich in den IT-Bereich eingearbeitet und dies zu meinem Beruf gemacht. In der Jugendzeit hatte ich schon mit Computer zu tun und es hat mir Spaß gemacht die Systeme zu verstehen.